header-pos

JUBILÄUM Vor 950 Jahren Breungeshainer Kirche geweiht / Im Juni dreitägiges Festwochenende / Abschluss mit Theaterabenden
BREUNGESHAIN - (sw). In Breungeshain wird in diesem Jahr ein großes Fest gefeiert. Vor 950 Jahren wurde die Kirche geweiht, ein Ereignis, das urkundlich festgehalten und von zuständigen staatlichen Stellen verbrieft ist. Das Jubiläum beginnt daher auch mit einem Festgottesdienst am Samstag, 25. März. Das Datum ist bewusst ausgewählt worden, denn mit dem 25. März ist auch die Urkunde aus dem Jahr 1067 datiert.

Dem Text ist zu entnehmen, dass Siegfried, der Erzbischof aus Mainz, die Kirche in „Bruningeshacho“ geweiht hat. Gleichzeitig wurde das Breungeshainer Gotteshaus in seiner Stellung als Mutterkirche in „Recht und Privileg“ bestätigt. Die Breungeshainer Kirche bekam damals kraft bischöflicher Anordnung die umliegenden Ortschaften Crainfeld, Altenschlirf, Wingershausen, Fochenhain in der Gemarkung Betzenrod und „Giesenhachon“ (vermutlich in der Nähe des Geiselsteins in der Gemarkung Lanzenhain) zugewiesen.

Ein Organisationskomitee hat die Festveranstaltungen, die sich über das ganze Jahr erstrecken, vorbereitet. Neben dem Kirchenvorstand, vertreten durch Pfarrer Frank Eckhardt, und dem Ortsbeirat mit Ortsvorsteher Ewald Linker und Werner Weitzel gehören mehrere Vereinsvertreter zu dem 20 Personen umfassenden Komitee. Vertreten sind die Freiwillige Feuerwehr, die Jagdgenossenschaft, die Gruppe Junge-Aale, die Theatergruppe, der Jugendclub sowie eine Reihe von Breungeshainern, die als Einzelpersonen an der Vorbereitung der Festfolge mitwirken.

Im Rahmen des Festgottesdienstes, den musikalisch der Gospelchor Father’s Children und der Schottener Posaunenchor gestalten werden, wird ein Gedenkstein im Kirchengarten enthüllt. Hier beginnt auch die „After-Church-Party“, die anschließend im Dorfgemeinschaftshaus bei Kaffee und Kuchen fortgesetzt wird.

Am Samstag, 29. April, kommt der bekannte Kabarettist Clajo Herrmann als „ein Mann der zweiten Midlife-Crisis“ zu einem Auftritt ins Bürgerhaus. Er wird das Beste aus zwölf Jahren Pfarrerkabarett zum Besten geben.

Das zentrale Festwochenende ist für Ende Juni terminiert. Der dreigeteilte Veranstaltungsblock beginnt am Freitag, 23. Juni, mit einem Open-Air-Konzert auf dem Grillplatz mit den „Fischbörner Bube“. Einen Tag später, am Samstag, 24. Juni, steht der Festkommers der 950-Jahr-Feier im Mittelpunkt. Veranstaltungsort ist die Jagdgenossenschaftshalle. Für die musikalische Unterhaltung sind die „Nachtschwärmer“ zuständig. Beendet wird das Wochenende am Sonntag, 25. Juni, mit einem deftigen Frühschoppen mit Spiel und Spaß für Jung und Alt.

Weiter geht es dann im Herbst. Für Samstag, 23. September, ist eine große Jubiläumswanderung geplant. Start und Ziel der Strecke rund um Breungeshain wird an der Jagdgenossenschaftshalle sein. Hier schließt sich nach der Wanderung ein Bier- und Weinfest an.
Der Abschluss der Feierlichkeiten ist kurz vor Beginn der Adventszeit Mitte November vorgesehen. Am 17. und 18. November, gibt die örtliche Theatergruppe zwei Vorstellungen im Zeichen des Jubiläumsjahres. Veranstaltungsort ist das Dorfgemeinschaftshaus.


950 Jahre Termine
Keine Termine